Telefon +43-664-7926425            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter change language  change language  change language  376

Praktische Anwendung von Focus stacking mit unseren LM Makroskopen und LM Fotomikroskop

Focus stacking kommt aus dem Englischen und bedeutet auf Deutsch am ehesten "Schärfentiefenerweiterung". Es ist ein Verfahren zur Erstellung von Bildern mit außergwöhnlich großer Schärfentiefe und wird speziell in der digitalen Makro- und Mikrofotografie häufig eingesetzt. Durch dieses Verfahren wird ein grundsätzliches Problem in der Mikro- und Makrofotografie gelöst, nämlich dass bei steigender Vergrößerung die Tiefenschärfe abnimmt. Beispielsweise beträgt die Tiefenschärfe bei einer 100-fach Mikroskopvergrößerung nur wenige µm. Im Wesentlichen erstellt man eine Aufnahmeserie (Bildstapel) mit jeweils unterschiedlichen Fokussierungen. Die einzelnen Fotos werden im Nachhinein zu einem einzigen Bild mit sehr hoher Tiefenschärfe und Auflösung zusammen gefügt. 

 

LM Makroskop 24x mit STACKSHOT - AUTOMATED MACRO RAIL

Unsere LM Fotolösungen (LM Makroskope und LM Fotomikroskop) sind ideal für den Einsatz von motorisierten Schlitten geeignet. Wir arbeiten z.B. mit dem Stackshot-System von Cognisys und der Helicon Software. Die LM Objektiveinheit wird durch den Stackshot-Antrieb bewegt. Die Kamera und der Stackshot-Schlitten werden von der Helicon Remote Software gesteuert. Die Software empfängt über ein USB-Kabel das Live View Bild der Kamera.

Helicon Software Spider LM Makroskop16x

In der Software kann man bequem vom PC aus den Aufnahmebereich wählen. Mit einem simplen Klick auf den Start-Button beginnt die Aufnahmeserie. Je nach Präparat und gewählter Vergrößerung macht man bis zu 100 Aufnahmen oder auch mehr. Am Computer kann man das Geschehen überwachen.

Focus stacking verschiedene Aufnahmen, Makroskop Spinne

Die gemachten Fotos werden automatisch am PC abgespeichert. Ist die Aufnahmeserie beendet, so wählt man in der Software die Bildstapelberechnung aus.

Je nach Anzahl der Einzelbilder und der Leistungsfähigkeit des Rechners kann das einige Minuten dauern. Das Ergebnis ist eine Summation aus allen Bildern. Auf Wunsch kann der Datensatz auch als 3D-Objekt dargestellt werden und im Raum gedreht werden.

3-D Darstellung Helicon Software Spinne LM Makroskop16x

Prinzipiell ist es auch möglich, ohne Motorisierung Focus stacking zu betreiben. Durch gleichmäßiges Bewegen des Z-Triebs (Höhe) und manuelles Auslösen der Kamera können auch Bildserien (Bildstapel) angefertigt werden. Dieser Datensatz kann in die Helicon-Software importiert und weiter verarbeitet werden. Dies ist durchaus eine praktikable Möglichkeit, wenn man diese Methode nur gelegentlich benötigt oder sehr kleine Bildstapel (wenige Einzelfotos) hat. Arbeitet man jedoch häufig mit Focus stacking und auch mit großen Bildstapeln (mehr als 10 Einzelaufnahmen), so ist die automatische Lösung sicher die klügere.

Spinne gestackt LM Makroskop16x plus Helicon Software

Setzt man das Focus stacking System von Cognisys und die Helicon Software gemeinsam mit unseren LM Makroskopen und LM Fotomikroskopen und mit Vollformatkameras (z.B. Nikon D800, Nikon D810, Canon EOS 5 DS R, Canon EOS 5DS...) ein, so sind Aufnahmen von exzellenter Qualität möglich. Durch die Motorisierung des Schlittens und die Automatisierung durch die Software ist zudem ein hoher Workflow gewährleistet.


Neue LM Digital-Adapter für: Sony Alpha 9 / Canon EOS R with Canon Adapter EF-EOS R / Canon EOS RP with Canon Adapter EF-EOS R / Sony Alpha 7S II / Sony Alpha 7R III / Nikon Z6 with F-Mount Adapter FTZ / Sony Alpha 7R II / Nikon Z7 with F-Mount Adapter FTZ / Sony Alpha 7S / Nikon D850 / Canon EOS 1D X Mark II / Sony Alpha 7III / Nikon D5 / Canon EOS 1D X / Nikon D4s / Canon EOS 5D Mark IV / Nikon D4 / Nikon D750 / Canon EOS 6D Mark II / Sony Alpha 6300 / Sony Alpha 6500 /