Telefon +43-664-7926425            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter change language  change language  change language  367

Canon EOS 5DS - Zwillingsschwester der Canon EOS 5DS R

Die Canon EOS 5DS steht der zum selben Zeitpunkt gelaunchten Canon EOS 5DS R in (fast) nichts nach. Beide Kameras haben einen CMOS Sensor mit gigantischen 50 Megapixel. Der einzige Unterschied zwischen den beiden Modellen ist, dass die Canon EOS 5DS einen Tiefpassfilter besitzt und die Canon EOS 5DS R nicht. 

Canon EOS 5DS Vordersansicht  

Canon EOS 5DS Rückansicht mit Spirillen am Display

Vom äußeren Erscheinungsbild sind beide Kameras völlig ident (bis auf die Aufschrift), sie haben beide einen 3,2" großen Monitor auf der Rückseite, der leider weder klapp- noch schwenkbar ist. 

Die ISO Sensibilität lässt sich automatisch von 100 bis 6.400 ISO nutzen und manuell von 50 bis 12.800. Der Dynamikumfang beträgt 12,4 Blendenstufen.

Videos sind in Full HD möglich, leider nicht in 4K (Ultra HD). Die maximale Bildrate pro Sekunde liegt bei 30 (frames/sec.). Eine Live View Ausgabe ist naürlich am HDMI Port möglich.

Der mechanische Verschluss arbeitet sehr schwingungsarm. Die Belichtungszeit lässt sich zwischen 1/8.000 bis 30 Sekunden steuern.

Die Kamera kann auch mit der Software Canon Utility 3 gesteuert werden. Arbeiten ist auch ohne Speicherkarte möglich, die Bilder können direkt am PC abgelegt werden.

Die Canon EOS 5DS hat keine WLAN-Funktion. Für unsere Anwendung im Fotostudio und im Labor ist WLAN allerdings auch nicht unbedingt notwendig, da wir ohnehin die USB-Kabelverbindung nutzen.

Wie schon erwähnt, verfügt die Kamera über sagenhafte 50 Megapixel! Theoretisch sind für unsere Anwendungen in der Mikroskopie nur wenige Megapixel notwendig, da die Auflösung des Bildes durch die numerische Apertur der Mikroskopobjektive limitiert ist. Aus diesem Grund haben die meisten C-Mountkameras auch nicht mehr als 10 Megapixel. Rein physikalisch sollte also eine Kamera mit einem derartigen Leistungspotenzial keine bessere Bildqualität in der Mikrofotografie erzielen. Da die Gesamtheit oft komplizierter ist als ihre einzelnen Teile, waren wir schon sehr neugierig, wie es sich in der Realität mit der Canon EOS 5DS R verhält.

Für unsere Versuchsaufnahmen haben wir das Canon Top-Modell EOS 5DS  mit Tiefpassfilter auf ein Zeiss Axio Imager 2 Mikroskop mit unendlich Optiken mit Fototubus mithilfe unserer LM digital Adapter montiert. Wir verwendeten dazu einen LM Vollformat Mikroskopadapter mit C-Mountanschluss. Lieferbar ist dieser Adapter für alle gängigen anderen Fototubusanschlüsse und Okulartuben.

 Canon EOS 5DS mit LM digital Mikroskopadapter

Unser Testpräparat war eine Abwasserprobe einer Jauchegrube. Im Bild zu sehen sind Spirillen (wendelförmige Objekte), im Zentrum ist eine Pflanzenfaser zu erkennen. Das Präparat haben wir mit unserem Eindeckmittel LM Syn-Matrix eingedeckt. Wir verwendeten dazu ein Plan-Neofluar 10x Mikroskopobjektiv

Präparat Drosophila Mikroskopvergrößerung

Die Kamera selbst haben wir per PC mit der Software Canon Utility 3 gesteuert. Die Ergebnisse waren sehr gut! Die Auflösung der Bilder ist exzellent und sie zeigen viele Kontraste. Sehr hilfreich ist die HDR Funktion der Canon EOS 5DS, dabei macht die Kamera mehrere Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung und berechnet daraus ein Foto mit einem hohen Dynamikumfang. Dieses Feature ist besonders interessant bei heterogenen Präparaten, die keine durchgehende Dicke haben, z.B. Insekten, bei denen der Körper dicker ist und die Flügel sehr dünn.

Spirillen, aufgenommen mit Canon EOS 5DS und Zeiss Axioskop mit LM digital Mikroskopadapter

Fazit: Die Canon EOS 5DS ist der geheime Spartipp schlechthin. Die Unterschiede zur Canon EOS 5 DS R sind bei normaler Anwendung minimal. Wer also eine Spitzenkamera möchte und mir seinem Budget haushalten muss, dem sei die Canon EOS 5 DS ans Herz gelegt! Die Sensorqualität ist gigantisch, der Dynamikumfang ist enorm und der Signal-/Rauschabstand ist super. Auch wenn man in der Mikroskopie die 50 Megapixel nicht voll ausreizen kann, profitiert man bei dieser Kamera vom Gesamtpaket! Speziell die Funktion HDR ist unglaublich praktisch. Fein wäre noch die Möglichkeit von 4k Videoaufnahmen (Ultra HD) mit HDMI Live View Ausgabe auf einem externen Monitor.

10.11.2015


Neue LM Digital-Adapter für: Canon EOS Ra (Astro) with Canon Adapter EF-EOS R / Canon EOS RP with Canon Adapter EF-EOS R / Canon EOS 1D X Mark II / Canon EOS 1D X / Canon EOS 90D / Canon EOS 5D Mark IV / Canon EOS 6D Mark II / Canon EOS 250D / Canon EOS M50 / Canon EOS 6D / Canon EOS 5DS R ( without low-pass filter) / Canon EOS 80D / Canon EOS 5DS / Canon EOS 70D / Canon EOS 200D / Canon EOS 800D / Rebel T7i / Canon EOS 77D / Canon EOS 5D Mark III / Canon EOS 60D / Canon EOS 750D / Rebel T6i / Canon EOS 760D / Rebel T6s / Canon EOS 5D Mark II / Canon EOS 1D Mark IV / Canon EOS 7D Mark II / Canon EOS 600D / Rebel T3i / Canon EOS 650D / Rebel T4i / Canon EOS 700D / Rebel T5i / Canon EOS 2000D / Rebel T7 / Canon EOS 7D / Canon EOS 550D / Rebel T2i / Kiss X4 Digital /