Micro Tech Lab Professionelle Lösungen für die digitale Mikro- und Makrofotografie
Produkte Tests & Kaufberatung Kontakt Bestellung Seitenübersicht Referenzen

 

Online Konfigurator: LM Mikroskop Adapter für alle Digitalkameras und Mikroskope
LM Adapter für die Mikroskopie im Überblick
Für folgende Mikroskope bieten wir LM Adapterlösungen an
LM Mikroskop Weitfeld Adapter für Okulartuben mit 30mm Innendurchmesser
LM Digital SLR Universal Weitfeld Adapter: Mit größerem Bildfeld und fokussierbar
All in one: LM Digital SLR Universal Adapter für Fototubus und Okulartubus (C-Mount, 23.2mm, 30mm 37mm, 38mm, 42mm)
LM Adapter-Lösung für Mikroskop C-Mount Port mit Verkleinerungsoptik ( 0,5x / 0,6x / 0,7x  oder f 55 mm / f 75 mm / f 100 mm)
LM Weitfeld Kompaktkamera Adapter für Ultra HD Camcorder
LM Makroskop 24x (15x und 11x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Makroskop 9x (5x und 3x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Foto-Mikroskop: die flexible Fotolösung für Kameras mit großen Sensoren!
Makro-Vorsatzlinsen: LM Macro 40 und 80 mit planachromatischer Präzisions-Optik
Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie (deutsch/englisch)
Micro Tech Lab Beratungsdienstleistung: Mikroskopie,Digitalkameras,Verbesserung der Bildqualität
Kameraempfehlung: Welche Kamera ist für den Einsatz am Mikroskop am besten geeignet
Mikroskop-Kameras: Digital-Kamera Ranking für die Einsatz in der Mikroskopie
DSLR Kamera oder Mikroskop-Spezialkamera?

Telefon +43-664-7926425 ( Mo - Fr 10:00 - 16:00 )            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter         318

Die Vollformatkamera Nikon D610 überzeugt am Mikroskop

Im Herbst 2012 hat Nikon sehr erfolgreich die Nikon D600 als Vollformatkamera zu einem auch für Hobby-Fotografen erschwinglichen Preis eingeführt. Knapp ein Jahr später erfolgt nun bereits mit der Nikon D610 das Update. 

       

Die Nikon D610 ist, wie man auf den ersten Blick erkennt, eine robuste, große Kamera. Sie wiegt 772 g ohne Objektiv und ist wie alle Kameras in dieser Preisklasse sehr gut verarbeitet. Das Gehäuse ist aus einem Magnesium-Aluminium-Gemisch und die Ergonomie ist gut durchdacht. Die Kamera liegt gut in der Hand und auch die Anordnung der Bedienelemente ist praktisch. Im Gegensatz zu günstigen Nikon Varianten (z.B. D5300) geben die Druckknöpfe kaum Geräusche von sich. 

Das Display ist groß (3,2"), aber leider weder berührungsempfindlich noch rotierbar. Auf den Touchscreen kann man in unserer Spezialanwendung in der Mikro- und Makroskopie leicht verzichten, aber ein bewegliches Display wäre schon von Vorteil. Das Argument für ein fixes Display ist, dass es im mobilen Einsatz langlebiger ist.

Der Vollformatsensor ist ident mit dem aus der Nikon D600, er hat 24 Megapixel. Das ist zwar ausreichend für die Mikrofotografie, aber wir wären nicht unglücklich, wenn der Sensor eine höher Pixelanzahl auflösen würde.

Ein Update zur Nikon D600 ist die Option "leise Serienaufnahmen", die über das Programmwählrad eingestellt werden kann. Ein neu entwickelter Verschluss dämpft dabei den Spiegelschlag.

Die Lichtsensibilität lässt sich automatisch von ISO 100 bis 25.600 regeln und manuell ab ISO 50. Die Farbtiefe liegt bei 42 Bit.

Wie von Kameras in dieser Preisklasse erwartet, sind alle Funktionen, die für die Mikroskopie wichtig sind, verfügbar:

Für Vorträge und Präsentationen ist die Nikon D610 auch sehr gut geeignet, da es keine Zeitbeschränkung im Live View gibt. Auch in Arztpraxen kann das ein großer Vorteil sein, da der Patient auf einem HD Monitor mitschauen kann. Wird viel im Live View Modus gearbeitet, so sollte ein Netzteil als Stromversorgung gewählt werden, da der Akku sehr schnell leer wird.

Mit unseren LM digital Adaptern ist die Anbindung an alle handelsüblichen Mikroskope (C-Mount, Nikon V-T Tubus, Fototuben mit 37mm/38mm/23,2mm etc.) kinderleicht möglich. Wir bieten Adapterlösungen sowohl für Mikroskopfototuben  als auch Okulartuben an.

   

Die Farbwiedergabe ist sehr gut. Zusätzlich sollte man aber trotzdem noch einen Weißabgleich durchführen.

 

Um die Anwendung rund zu machen, sollte wie üblich in der Mikroskopie mit der Software Nikon Camera Control Pro 2 gearbeitet werden. Die Nikon D610 unterstützt die Software zur Steuerung per PC einwandfrei.

      

Fazit:

Die Nikon D610 ist in jedem Fall eine sehr gute Kamera für den professionellen Einsatz in der Mikroskopie. Die Verwendung der Software Nikon Camera Control Pro 2 ist wie bei allen Nikon Kameras für hochqualitative Fotodokumentationen unbedingt anzuraten. Die Sensorgröße von 24 Megapixel ist ausreichend, wenn am Mikroskop hauptsächlich mit großen Vergrößerungen gearbeitet wird (> 50-fach). Arbeitet man überwiegend mit schwachen Vergrößerungen, so ist die Nikon D800 mit 36 Megapixel besser geeignet. Diese kann noch mehr Details auflösen unter der Voraussetzung, dass das verwendete Mikroskop selbst gute Objektive besitzt. Der Vorteil zur Nikon D7100 liegt in der höheren Farbtiefe (42 bit zu 36 bit).

26.02.2014

 

     


Neue LM Digital-Adapter für:

Nikon Z7 with F-Mount Adapter FTZ / Nikon D850 / Nikon D5 / Nikon D4s / Nikon D4 / Nikon D750 / Nikon D500 / Nikon D810 / Nikon D800 / Nikon D800E / Nikon Df / Nikon D610 / Nikon D600 / Nikon D7200 / Nikon DS-Qi2 (Microscope Camera) / Nikon D3x / Nikon D3S / Nikon D7100 / Nikon D7000 / Nikon DS-Ri2 (Microscope Camera) / Nikon D7500 / Nikon D700 / Nikon D3 / Nikon D5500 / Nikon D5200 / Nikon D5300 / Nikon D300 / Nikon D3400 / Nikon D5100 / Nikon D3200 / Nikon D300S / Nikon D5600 / Nikon D3100 / Nikon D5000 / Nikon Coolpix S8100 / Nikon Coolpix S9100 / Nikon Coolpix P500 / Nikon Coolpix S6100 / Nikon Coolpix P7000 / Nikon Coolpix 4500 /

Verwandte Themen
Canon Utility Software 3
Nikon D850 - eine Vollformat-Profikamera für die höchsten Ansprüche
Test Canon EOS 4000D: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Kameraempfehlung: Welche Kamera ist für den Einsatz am Mikroskop am besten geeignet
Testbericht Nikon D5600 als Mikroskopkamera: LM Adapterlösungen für C-Mount / Okulartuben mit 23,2 oder 30 mm
Nikon D5 Netzwerkkamera: High Speed Profi DSLR am Mikroskop 
DSLR Kameratest: Nikon D7500 am Mikroskop
Helicon Focus: Faszinierende 3D Bilder mittels low Budget 3D Mikroskopie und Makroskopie
Canon Camera Connect in der Mikroskopie: Kabellose Kommunikation von Canon EOS Kameras mit Smartphone oder Tablet
Pentax K-5 IIs im Test am Mikroskop
Praxistest: Nikon D800 in der Mikroskopie
Spiegellosen Systemkameras Nikon Z 6 / Z 7 als High End USB Mikroskopkamera mit 46 MP
Canon EOS 5DS R - eine Hochleistungskamera am Mikroskop
LM Mikroskopadapter: Die professionelle Canon EOS 5D Mark IV überzeugt am Mikroskop!
Test Sony Alpha 5100 (DSLM) am Mikroskop: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Test: Vollformat-Systemkamera Sony Alpha 7R III  am Mikroskop
Canon EOS R als USB / Wlan Mikroskopkamera im Test: Überzeugende spiegellose Vollformat-Systemkamera für die Mikroskopie
CCD versus CMOS Sensor
PC-Fernsteuerung der Nikon Coolpix Digitalkamera in der Mikroskopie
Fernsteuerung Olympus DSLR Kameras vom Computer aus
LM Adapter für die Mikroskopie im Überblick
Verbesserung der Bildqualität durch Spiegelvorauslösung bei Spiegereflexkameras
Verwendung von HD / UHD / 4k / 6k Komponenten in der Mikrofotografie

High-End-Zwischenoptik zur Verbindung von Mikroskopen mit:
  • digitalen Spiegelreflexkameras
  • digitalen spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektivfassung
  • C-Mount- USB- und Firewire Kameras
  • digitalen Kompaktkameras und Camcordern
       [weitere Informationen und Preise]
Welche digitale Kamera funktioniert am besten am Mikroskop?
LM Makroskop 16x

Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

 

[weitere Informationen und Preise]

Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie

[weitere Informationen und Preise]
Tipps und Tricks in der Mikro- und Makrofotografie
wing_drosophila  Demo-Fotos

Preise exkl. MwSt. und Versandkosten. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Canon, Nikon, Olympus, Sony,Fujifilm, Konica, Minolta, Pentax, Wild, Leica, Leitz, Intel... sind eingetragene Warennamen und Eigentum der jeweiligen Inhaber

© 1999-2019 MICRO TECH LAB   / Impressum  / Datenschutz / Newsletter / Presse

--