Telefon +43-664-7926425            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter change language  change language  381

Die Sony Handycam FDR AXP33 liefert unglaubliche 4k Ultra HD Videoqualität 

Wir waren äußerst gespannt, welche Bildqualität der kleine Kompakt-Camcorder von Sony (Handycam FDR AXP33) am Mikroskop liefert. Bis jetzt konnte uns in diesem speziellen Anwendungsbereich noch kein Kompaktgerät überzeugen. Doch die Ankündigung der Videos in 4k Auflösung hat uns sehr neugierig gemacht.

Sony Camcorder fuer Mikroskopie 

Sony camcorder for microphotography

Technische Eckdaten:

Der kompakte Camcorder, Sony FDR AXP33 hat sehr kleine Abmessungen (75 x 78,5 x 155 mm) und liegt, auch wegen seinem eher geringen Gewicht (725g), sehr gut in der Hand. Besonders interessant in Bezug auf die Bildqualität ist, dass Zeiss die stabilisierten Objektive beisteuert. Der Camcorder besitzt ein praktischerweise ein Filtergewinde (52mm). Dies ermöglicht die stabile Montage an Mikroskopen.

Sony Camcorder FDR AXP33 Zeiss Filtergewinde

Mithilfe eines Step-Downrings haben wir die Sony FDR AXP33 an einen speziell für Camcorder entwickelten LM Weitfeld Adapter montiert. Die LM Adapterlösung funktioniert sowohl auf Fototuben als auch auf Okulartuben (23,2mm oder 30mm Innendurchmesser). Die Montage am Mikroskop ist sehr einfacher und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Sony FDR AXP33 auf Mikroskop 

Sony FDR AXP33 Adapterlösung für Mikroskop

Das Zeiss Objektiv ist fix im Camcordergehäuse integriert und fährt beim Zoomen nicht aus. Auch dieser Umstand erleichtert die Verwendung am Mikroskop, da eine fixe, mechanische Verbindung mit möglich ist, ohne störenden Fremdlichteinfall von außen.

Die Bildergebnisse sind erstaunlich. Im oberen Zoombereich liefert die Sony FDR AXP33 ein Bildfeld, das nahezu dem Okularbild entspricht! Die Qualität der verarbeiteten Zeissobjektive trägt maßgeblich bei zur Bildqualität, die sich durch eine hohe Detailschärfe und Kontrastreichtum auszeichnet.

Sony Camcorder FDR AXP33 Mikroskopfotos

Der Camcorder liefert ein planes Bildfeld ohne jegliche chromatische Aberrationen mit einer sehr guten Auflösung. Hervorzuheben ist auch, dass das Display der Sony FDR APX33 sensationell ist. Es ist selbstverständlich klapp- und drehbar und misst 75mm in der Diagonale. Außen am Monitor ist auch ein LED-Projektor integriert. 

Fazit:

Die Sony FDR AXP33 schlägt sich erstaunlich gut für eine "Allround"-Kamera mit fixintegriertem Objektiv in der Mikroskopie. Sie ist sehr gut geeignet für den gelegentlichen Einsatz am Mikroskop, für mobile 4k-Videoaufnahmen. Große Pluspunkte sammelt der kleine, handliche Camcorder mit dem stabilisiertem Zeiss-Objektiv und dem LED-Video Beamer. Wer jedoch eine Kamera für die tägliche Nutzung am Mikroskop sucht, sollte doch eher zu einem DSLR- oder Systemkameramodell mit Wechselobjektivfassung greifen. Auch in diesem Produktsegment gibt es mittlerweise Kameras mit 4k-Videoaufnahmemöglichkeit. Diese liefern eine noch bessere Bildqualität als der Sony Camcorder. 

11.2.2016


Neue LM Digital-Adapter für: Sony Alpha 9 / Sony Alpha 7R IV / Sony Alpha 7S II / Sony Alpha 7R III / Sony Alpha 7R II / Sony Alpha 7S / Sony Alpha 7III / Sony Alpha 6600 / Sony Alpha 6400 / Sony Alpha 6100 / Sony Alpha 6300 / Sony Alpha 6500 / Sony Alpha 99 II (SLT-A99 II) / Sony Alpha 77 II / Sony Alpha 7R / Sony Alpha 7 / Sony Alpha 68 / Sony Alpha 99 (SLT-A99) / Sony Alpha 7II / Sony Alpha 6000 / Sony Alpha 77V / Sony Alpha 580 / Sony Alpha 5100 / Sony Alpha 5000 / Sony Alpha 55 / Sony Alpha 33 / Sony Alpha 35 / Sony NEX-7 / Sony NEX-6 / Sony Alpha 57 /