Micro Tech Lab Professionelle Lösungen für die digitale Mikro- und Makrofotografie
Produkte Tests & Kaufberatung Kontakt Bestellung Seitenübersicht Referenzen

 

LM Adapter für die Mikroskopie im Überblick
Für folgende Mikroskope bieten wir LM Adapterlösungen an
Online Konfigurator: LM Mikroskop Adapter für alle Digitalkameras und Mikroskope
LM Makroskop 24x (15x und 11x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Makroskop 9x (5x und 3x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Foto-Mikroskop: die flexible Fotolösung für Kameras mit großen Sensoren!
Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie (deutsch/englisch)
Micro Tech Lab Beratungsdienstleistung: Mikroskopie,Digitalkameras,Verbesserung der Bildqualität
Mikroskop-Kameras: Digital-Kamera Ranking für die Einsatz in der Mikroskopie
DSLR Kamera oder Mikroskop-Spezialkamera?
Zeiss Axiovert 200 mit modernster Kameratechnik ausrüsten: digitale Systemkameras DSLM und Spiegelreflexkameras DSLR
Hochwertige Adapterlösung mit integrierter planachromatischer Optik für Zeiss OPMI Mikroskope mit Okulartubus
Test: Die Canon EOS M50 am Mikroskop: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Canon Camera Connect in der Mikroskopie: Kabellose Kommunikation von Canon EOS Kameras mit Smartphone oder Tablet
Helicon Focus: Faszinierende 3D Bilder mittels low Budget 3D Mikroskopie und Makroskopie
Leistungsfähige Vollformatkamera Mikroskopkamera Canon EOS 6D Mark II für gehobene Ansprüche 
Die Profikamera Panasonic Lumix DC-G9: Die 80 Megapixel-Kamera in der Mikroskopie
Test Canon EOS 4000D: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter

Telefon +43-664-7926425 ( Mo - Fr 10:00 - 16:00 )            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter     394

Einsatz von hochauflösenden Kameras an leistungsfähigen Computern und Monitoren in der Mikroskopie

Jedes Technikherz macht einen Sprung, wenn man als Anwender die Möglichkeit erhält, modernste Techniken, wie Kameras, die Videos in 4k (oder noch höherer)-Qualität auflösen können, einzusetzen. Mikroskopische Details können mit diesen Kameras noch feiner und farbtreuer abgebildet werden. Das Arbeitstempo per se erhöht sich ebenfalls, weil man schneller hochwertige Fotos und Videomaterial herstellen kann. Aber die hohe Bildqualität entsteht nicht nur durch die Kamera allein, auch alle anderen beteiligten Komponenten (Computer, Monitor) müssen den Anforderungen gerecht werden.

UltraHD Vergleich Full HD Mikrofotografie LMscope

Mit fortschreitender technischer Entwicklung von Kameras, Monitoren und Computern sind die Systeme im Laufe der Zeit immer leistungsfähiger geworden.

Um die volle Leistungsfähigkeit aus 4k Kameras umsetzen zu können, muss das ganze System (Bildschirm, Computer) fähig sein, diese Qualität zu bearbeiten. Wenn der PC zu wenig Leistung hat, dann können die aufgenommen Videos in 4k-Qualität nicht real angezeigt werden. 

So eine Ausrüstung hat aber auch ihren Preis, der sich nicht in jedem Anwendungsgebiet trägt. Doch durch selektive, sorgfältige Auswahl der unterschiedlichen Komponenten (Kamera, Bildschirm und PC) kann man auch mit moderatem Einsatz von finanziellen Mitteln sehr gute Ergebnisse erzielen.

Derzeit werden bereits Geräte mit bis zu 6k Auflösung auf dem Markt angeboten und auch leistungsmäßig dazupassenden Bildschirmkomponenten sind bereits in erschwinglichen Preissegmenten zu erhalten. Derzeit (Stand 2016) kosten 4k-taugliche Kameras ab € 2.500,- und das dazu benötigte Computermaterial in etwa € 800,-.

Kamera:
Zuerst muss die Grundentscheidung gefällt werden, ob eine Mikroskop-Spezialkamera oder eine handelsübliche DSLR- oder Systemkamera eingesetzt werden soll. Folgende Voraussetzungen sollten aber in jedem Fall erfüllt sein:

Bildschirm:
Um die Bildqualität beurteilen zu können, ist ein hochwertiger Monitor notwendig mit einer Mindestgröße von 24". Wichtig ist auch, dass das Display eine Auflösung von mindestens 1920 x 1080 FullHD besitzt oder noch besser UltraHD 3840 x 2160, 4k oder 6k.

Computer:
Bedingt durch die hohe Auflösung des Foto- und Videomaterials fallen sehr große Datenmengen an. Zur effizienten Bearbeitung dieser Daten ist ein leistungsstarker CPU notwendig. Eingesetzt werden sollte mindestens ein Quad Core CPU mit 4 GB Ram. Als Grafikkarte verwendet man am besten ein Modell mit HDMI (1,4 oder 2) oder noch besser mit Displayport.

Grafikkarte

Kommt eine schwächere Grafikkarte zum Einsatz, so kann die hohe Auflösung der Fotos am Monitor  nicht dargestellt werden. Für die digitale Bildbearbeitung haben wir mit der Grafikkarte von AMD (FirePro Serie) gute Erfahrungen gemacht. Die Einsteigerkarte AMD FirePro W4100 ist recht günstig (ca. € 200,-), hat aber vier Displayportanschlüsse und weist eine relativ geringe Verlustleistung (50W) auf. Die Grafikkarte besitzt 4 Displayportanschlüsse, man kann daher maximal vier Monitore parallel betreiben.

AMD FirePro W4100 Displayportanschlüsse

Somit ist auch nur eine einfache Kühlung notwendig. Für die meisten Anwendungen also völlig ausreichend (4k Bildschirme für Grafik Software Remote Control Software, Photoshop, Videoschnitt,...).  Je nach Anwendung können auch höher wertige Modelle von Fire Pro interessant sein. Nivid bietet mit der Quatro Serie sehr gute Produkte in diesem Segment an.

13.04.2016
 


Neue LM Digital-Adapter für:

Nikon D850 / Sony Alpha 7III / Sony Alpha 9 / Nikon D5 / Sony Alpha 7S II / Sony Alpha 7R III / Sony Alpha 7R II / Sony Alpha 7S / Canon EOS 5D Mark IV / Nikon D750 / Canon EOS 6D Mark II / Sony Alpha 6300 / Sony Alpha 6500 / Nikon D500 / Canon EOS 1D X / Nikon D810 / Nikon D4s / Nikon D800 / Nikon D800E / Nikon D4 / Nikon Df /

Verwandte Themen
Nikon D850 - eine Vollformat-Profikamera für die höchsten Ansprüche
Verwendung von HDTV Komponenten in der Mikroskopie
Sony FDR AXP33 - Kompakt Camcorder mit 4k Videoaufnahme am Mikroskop
Die Profikamera Panasonic Lumix DC-G9: Die 80 Megapixel-Kamera in der Mikroskopie
Leistungsfähige Vollformatkamera Mikroskopkamera Canon EOS 6D Mark II für gehobene Ansprüche 
Test Canon EOS 4000D: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Test: Die Canon EOS M50 am Mikroskop: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Mikroskopkamera Sony Alpha 6500 DSLM liefert im Test tolle Performance am Mikroskop!
Praxistest: Nikon D800 in der Mikroskopie
LM Foto-Mikroskop: die flexible Fotolösung für Kameras mit großen Sensoren!
DSLR Kamera oder Mikroskop-Spezialkamera?
Nikon NIS Elements Imaging Software
Canon EOS 1200D - einfache Kamera mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis für die Mikroskopieanwendung
C-Mount-Anschluss und Mikroskop Adapter für Zeiss Mikroskope mit Fototubus mit 30 mm Innendurchmesser (Interface 60)
Canon EOS 750D und Canon EOS 760D am Mikroskop
Pentax K-5 IIs im Test am Mikroskop
Testbericht: Canon EOS 5D Mark III
Profi-Vollformatkamera Leica M10 am Mikroskop - neue Profikamera unter die Lupe genommen
LM Fotomikroskop für C-Mountkamera
Mikroskop-Kameras: Digital-Kamera Ranking für die Einsatz in der Mikroskopie
Canon DSLR EOS 1300D – Mikroskopkamera mit unschlagbarem Preis-/Leistungsverhältnis

High-End-Zwischenoptik zur Verbindung von Mikroskopen mit:
  • digitalen Spiegelreflexkameras
  • digitalen spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektivfassung
  • C-Mount- USB- und Firewire Kameras
  • digitalen Kompaktkameras und Camcordern
        [weitere Informationen und Preise]
Welche digitale Kamera funktioniert am besten am Mikroskop?
LM Makroskop 16x

Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

 

[weitere Informationen und Preise]

Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie

[weitere Informationen und Preise]
Tipps und Tricks in der Mikro- und Makrofotografie
wing_drosophila  Demo-Fotos

Preise exkl. MwSt. und Versandkosten. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Canon, Nikon, Olympus, Sony,Fujifilm, Konica, Minolta, Pentax, Wild, Leica, Leitz, Intel... sind eingetragene Warennamen und Eigentum der jeweiligen Inhaber

© 1999-2018 MICRO TECH LAB   / Impressum  / Datenschutz / Newsletter / Presse

--