Telefon +43-664-7926425            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter change language  change language  change language  change language  329

Im Handumdrehen das Zeiss Axioskop Mikroskop umbauen für die digitale Mikrofotografie

Obwohl die Markteinführung des Zeiss Axioskop Mikroskops schon etwas länger her ist (Baujahr 1989), ist es nach wie vor ein sehr gutes Instrument mit unendlich Optik. Daher ist es umso erfreulicher, dass auch dieses Instrument mit digitalen Kameras (DSLR, Systemkameras,...) ausgestattet werden kann.

Zeiss Axioskop microscope photoport

Das Stativ zeichnet eine massive, stabile Bauweise aus. Die Bedienelemente sind im direkten Griffbereich. Der Objektivrevolver ist nach hinten ausgerichtet, bei allen Kontrastierungsverfahren (Durchlicht- und Auflichtbeleuchtung) und bietet Platz für bis zu 6 Objektive. Er hat ein M27 Gewinde oder mit entsprechenden Adaptern ein Gewinde W 0,8 x 1/36".

Verschiedene Objekttische sind erhältlich für das Zeiss Axioskop. Unseres hat einen Kreuztisch mit Koaxialtrieb.

Das Zeiss Axioskop ist mit einer ICS Optik (Infinity Color - Corrected System) ausgestattet. Alle Objektive mit dieser Optik sind für die Bildweite unendlich korrigiert. Die Bildfehler werden bis zum Sehfeldrand korrigiert. Die Bildqualität dieser Optiken ist sehr gut und durch den modularen Aufbau sind sie leicht erweiterbar. Für hochwertige Fotodokumentationen empfehlen wir die Verwendung von hochqualitativen Plan Neofluar Objektiven oder den neueren EC-Plan Neofluaren.

Zeiss Axioskop Mikroskop Lenses

Aufgrund der Bauweise des Instruments ist die Floureszenz-Einrichtung im Stativ integriert. Das ermöglicht einen raschen Wechsel zwischen Durchlicht-Verfahren und Auflicht-Floureszenz. Weiters sind folgende Verfahren umsetzbar: Dunkelfeld, DIC (Differential Interferenzkontrast), Phasenkontrast.

Die Beobachtungsokulare haben bereits einen Durchmesser von 30mm und bieten daher eine weite Übersicht mit dem Sehfeld 20 (PL10x/20). Wenn kein Fototubus vorhanden ist, so besteht auch die Möglichkeit, den Okulartubus für die Installation einer Kameraeinheit zu nutzen.

Zeiss Axioskop Okularadapter DSLR DSLM Mikroskopkamera

Wahlweise ist ein binokularer oder ein trinokularer (Trennstelle 44) Tubus erhältlich. Zum Fotografieren empfehlen wir den Einsatz eines trinokularen Tubus, damit gestaltet sich das Arbeiten viel ergonomischer, da die Kamera permanent am Mikroskop montiert bleiben kann.

Zeiss Axioskop Mikroskop interface 44

Ursprünglich wurde der Fotoport des trinokularen Tubus ausgelegt  für die analoge Fotografie mit Mikroskopkameras (z.B. Mikroskopkamera MC63S oder analogen Videokameras). Mit unseren LM digital Adaptern lassen sich jedoch kinderleicht digitale Fotosysteme auf dem Zeiss Axioskop Mikroskop installieren. Am besten geeignet sind digitale Spiegelreflexkameras - deren Vorteile weiter unten beschrieben sind, aber auch digitale Systemkameras, C-Mount-Kameras, Highspeedkameras und 4k/6k Videokameras können ohne Probleme verwendet werden.

Zeiss Axioskop Mikroskop LM digital Adapter CameraRed Scarlet 4k camera Zeiss Axioskop Mikroskop

Fazit: 

Obwohl das Zeiss Axioskop Mikroskop schon etwas in die Jahre gekommen ist, ist es noch immer ein tolles Instrument, mit dem erstklassige Fotodokumentationen gemacht werden können. Der Unterschied zwischen moderneren Zeiss Mikroskopen und dem Axioskop ist nicht die optische Qualität, sondern vielmehr der Einsatz von elektronischen Elementen (motorisierter Tisch, Z-Achse, kodierte Objektive,...). Daher bringt es für den Einsatz in der Mikrofotografie alle Voraussetzungen.


Fotografie:

Die Adaption an digitale Spiegelreflex-(DSLR), System- oder C-Mountkameras erfolgt sehr einfach mit den LM digital SLR Adaptern mit planachromatischer Optik. Mit unseren Produkten gelingen Mikroskopfotos von sehr hoher Qualität. Für die Wahl des passenden Adapters an Ihre Kamera steht Ihnen unser Online-Konfigurator zur Verfügung. Oder Sie kontaktieren uns per Mail, am besten mit Fotos Ihres Mikroskops.

Aktuelle DSLR- und Systemkameras verfügen über die moderneste Technologie und sind großteils für die Mikroskopie sehr gut geeignet. Die meisten lassen sich auch bequem vom PC /Mac aus steuern. Bedingt durch die hohen Verkaufszahlen haben diese im Vergleich zu Mikroskop-Spezialkameras ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis.

Merkmale von Top DSLR- und Systemkameras:
- große, leistungsfähige Vollformatsensoren (36 x 24 mm)
- Sensorauflösung von 50 Megapixel
- Lichtempfindlichkeit von über ISO 100.000
- Hoher Dynamikumfang (etwa 14 Blendenstufen)
- kurze Belichtungszeiten von 1/8000 Sekunde
- Videoaufnahmen in Ultra HD (4k)
- Live Video Aufnahmen auf externen Monitoren in Ultra HD-Qualität

In den meisten Fällen sind diese Kameras deutlich leistungsfähiger als Mikroskopkameras mit kleinen Sensoren (1/2" oder 2/3"). Auf unserer Website finden Sie ebenfalls unsere aktuellen Kameraempfehlungen und ein Kameraranking, speziell ausgearbeitet für die Mikroskopie.