Micro Tech Lab Professionelle Lösungen für die digitale Mikro- und Makrofotografie
Produkte Tests & Kaufberatung Kontakt Bestellung Seitenübersicht Referenzen

 

LM Adapter für die Mikroskopie im Überblick
Für folgende Mikroskope bieten wir LM Adapterlösungen an
Online Konfigurator: LM Mikroskop Adapter für alle Digitalkameras und Mikroskope
LM Makroskop 24x (15x und 11x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Makroskop 9x (5x und 3x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Foto-Mikroskop: die flexible Fotolösung für Kameras mit großen Sensoren!
Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie (deutsch/englisch)
Micro Tech Lab Beratungsdienstleistung: Mikroskopie,Digitalkameras,Verbesserung der Bildqualität
Mikroskop-Kameras: Digital-Kamera Ranking für die Einsatz in der Mikroskopie
DSLR Kamera oder Mikroskop-Spezialkamera?
Zeiss Axiovert 200 mit modernster Kameratechnik ausrüsten: digitale Systemkameras DSLM und Spiegelreflexkameras DSLR
Hochwertige Adapterlösung mit integrierter planachromatischer Optik für Zeiss OPMI Mikroskope mit Okulartubus
Test: Die Canon EOS M50 am Mikroskop: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Das Stereomikroskop Leica S9 und Leica S9 APO im Test
Die Profikamera Panasonic Lumix DC-G9: Die 80 Megapixel-Kamera in der Mikroskopie
Nikon D850 - eine Vollformat-Profikamera für die höchsten Ansprüche
DSLR Kameratest: Nikon D7500 am Mikroskop
Extreme Makroaufnahmen: Anwendungsbeispiel Sonnenblume mit LM Makroskop
Extreme Makrofotografie: LM Makroskop und digitaler Spiegelreflexkamera (DSLR) bzw. Systemkamera (DSLM)

Telefon +43-664-7926425 ( Mo - Fr 10:00 - 16:00 )            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter     442

Olympus SZX 10 und SZX 16 – Stereomikroskope mit Top-Optik

Höhere Bildqualität mit den LM Adapterlösungen für digitale Kameras - dem perfekten Verbindungsglied zwischen dem SZX10 bzw. SZX16 und digitalen Spiegelreflexkameras bzw. spiegellosen Systemkameras.

Die Stereomikroskope Olympus SZX 10 und SZX 16 sind nach dem Galilei-Prinzip, also als Fernrohr-Mikroskope mit nur einem Strahlengang konzipiert. Sie sind mit Binokulartubus oder Trinokulartubus erhältlich. Bei den Binokulartuben sind wahlweise folgende Einstellungen im Verhältnis Kamera:Beobachtung möglich: 0:100; 50:50; 100:0. Mithilfe unserer LM Digital Adapter ist das Fotografieren und Filmen sowohl über den Fotoport des Trinokulartubus als auch über das Okular möglich - vorrangig natürlich über den Fotoport.

SZX 10 mit DSLR via LM Mikroskopadapter

Das SZX 16 ist für die anspruchsvolle Forschung konzipiert. Es weist eine maximale numerische Apertur NA von 0,3 und einen Zoom-Faktor von 16:4 auf. Die Optik ist komplett apochromatisch – damit können chromatische Unschärfen vermieden werden. Die 6 erhältlichen SDF-Objektive (4 davon parfokale Plan-Apochromat-Objektive) erzielen eine ausgezeichnete Schärfentiefe. Dank des Objektivrevolvers mit zwei Positionen ist ein Wechsel des Objektivs problemlos. Mit zwei Objektiven (0.5x und 2.0x) ist eine stufenlose Vergrößerung zwischen 3,5x und 230x möglich – also vom Makro- bis in den Mikrobereich. Durch die hohe NA ist auch die Fluoreszenzempfindlichkeit erhöht, die spezielle Bauweise der Anregungslicht-Strahlengänge verbessert die Fluoreszenzeigenschaften und lässt damit das Foto noch eindrucksvoller erscheinen.

Dank motorisierter Fokussierung und Zoom mittels Handschalter ist eine digitale Dokumentation mit unendlicher Schärfentiefe effizient und vollautomatisch möglich (Z-Bilderstapel / Focus Stacking). Dadurch – so verspricht Olympus – sollen sich Pseudo-3D-Aufnahmen erstellen lassen und damit das allgemeine Problem der Stereomikroskope (Dokumentation ist nicht gleich sichtbares Bild) aus der Welt geschafft werden.

Die Geräte sind so entwickelt, dass für das Arbeiten mit manuellen und automatischen Werkzeugen ausreichend Platz zur Verfügung steht. Olympus wirbt außerdem mit den verschiedenen Tubus-Varianten (ergonomischer Winkel, schwenkbarer Trinokulartubus bzw. höhenverstellbarer Zwischentubus) bzw. den ComfortView Okularen, mit denen das Arbeiten angenehmer wird. Eine Auswahl verschiedener Stative mit integrierter Beleuchtung ist erhältlich. Das SZX 16 ist also für folgende Kontrastverfahren geeignet: Fluoreszenz (blau/grün Anregungen und UV-Anregungen), einfaches polarisiertes Licht, Hellfeld, Dunkelfeld.

Olympus SZX 16 mit LM Digital Adapter mit Durchlicht-Stativ
Das SZX 16 hier mit Durchlichtstativ und dem LM Digital Adapter

Das SZX 10 als „kleiner Bruder“ wurde speziell für Routineaufgaben in der Forschung entwickelt. Es eignet sich für Schräglicht- und Hellfeldbeleuchtung und erlaubt die Anwendung mit Fluoreszenzmodulen sowie flexiblen Imaging-Stationen. Es bietet – je nach Objektiv – einen Vergrößerungsbereich zwischen 6,3x und 123x. Das Zoom-Verhältnis von 10:1 und die maximale NA von 0,2 sind geeignet für die Verwendung bei Life-Science-Anwendungen. Eine Fluoreszenz-Einrichtung ist zusätzlich erhältlich. Mit dem Trinokulartubus und einer DSLR können mithilfe unserer LM Digital Adapter hochauflösende Bilder erzielt werden – die Montage ist ein Kinderspiel! Auch das SZX 10 lässt sich mit den ComfortView Okularen und diversen Tuben auszustatten. Ein Diskussionstubus erlaubt zwei Beobachtern, beim Arbeiten einander gegenüber zu sitzen.


Fotografie:

Die Adaption an digitale Spiegelreflex-(DSLR), System- oder C-Mountkameras erfolgt sehr einfach mit den LM digital SLR Adaptern mit planachromatischer Optik. Mit unseren Produkten gelingen Mikroskopfotos von sehr hoher Qualität. Für die Wahl des passenden Adapters an Ihre Kamera steht Ihnen unser Online-Konfigurator zur Verfügung. Oder Sie kontaktieren uns per Mail, am besten mit Fotos Ihres Mikroskops.

Aktuelle DSLR- und Systemkameras verfügen über die moderneste Technologie und sind großteils für die Mikroskopie sehr gut geeignet. Die meisten lassen sich auch bequem vom PC /Mac aus steuern. Bedingt durch die hohen Verkaufszahlen haben diese im Vergleich zu Mikroskop-Spezialkameras ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis.

Merkmale von Top DSLR- und Systemkameras:
- große, leistungsfähige Vollformatsensoren (36 x 24 mm)
- Sensorauflösung von 50 Megapixel
- Lichtempfindlichkeit von über ISO 100.000
- Hoher Dynamikumfang (etwa 14 Blendenstufen)
- kurze Belichtungszeiten von 1/8000 Sekunde
- Videoaufnahmen in Ultra HD (4k)
- Live Video Aufnahmen auf externen Monitoren in Ultra HD-Qualität

In den meisten Fällen sind diese Kameras deutlich leistungsfähiger als Mikroskopkameras mit kleinen Sensoren (1/2" oder 2/3"). Auf unserer Website finden Sie ebenfalls unsere aktuellen Kameraempfehlungen und ein Kameraranking, speziell ausgearbeitet für die Mikroskopie.




Neue LM Digital-Adapter für:

Nikon Z6 with F-Mount Adapter FTZ / Nikon Z7 with F-Mount Adapter FTZ / Nikon D850 / Sony Alpha 7S II / Sony Alpha 7R III / Sony Alpha 7R II / Sony Alpha 7III / Sony Alpha 9 / Nikon D5 / Sony Alpha 7S / Canon EOS 5D Mark IV / Nikon D750 / Canon EOS 6D Mark II / Sony Alpha 6300 / Sony Alpha 6500 / Nikon D500 / Canon EOS 1D X / Nikon D810 / Nikon D4s / Nikon D800 / Nikon D800E / Nikon D4 / Nikon Df / Panasonic Lumix DC-G9 / Nikon D610 / Nikon D600 / Canon EOS M50 / Canon EOS 6D / Sony Alpha 99 II (SLT-A99 II) / Canon EOS 5DS R ( without low-pass filter) / Olympus OM-D E-M1 Mark II / Canon EOS 80D / Canon EOS 5DS / Sony Alpha 77 II / Canon EOS 70D / Nikon D7200 / Pentax K-1 Mark II / Canon EOS 200D / Canon EOS 800D / Rebel T7i / Canon EOS 77D / Canon EOS 5D Mark III / Canon EOS 60D / Sony Alpha 7R / Sony Alpha 7 / Nikon DS-Qi2 (Microscope Camera) / Nikon D3x / Olympus OM-D E-M1 / Pentax KP / Nikon D3S / Canon EOS 750D / Rebel T6i / Canon EOS 760D / Rebel T6s /

Verwandte Themen
Test Canon EOS 4000D: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
DSLR Kameratest: Nikon D7500 am Mikroskop
Nikon D850 - eine Vollformat-Profikamera für die höchsten Ansprüche
Die Profikamera Panasonic Lumix DC-G9: Die 80 Megapixel-Kamera in der Mikroskopie
Test: Die Canon EOS M50 am Mikroskop: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Mikroskopkamera Sony Alpha 6500 DSLM liefert im Test tolle Performance am Mikroskop!
Pentax K-5 IIs im Test am Mikroskop
Praxistest: Nikon D800 in der Mikroskopie
Testbericht: Canon EOS 5D Mark III
Profi-Vollformatkamera Leica M10 am Mikroskop - neue Profikamera unter die Lupe genommen
LM Fotomikroskop für C-Mountkamera

High-End-Zwischenoptik zur Verbindung von Mikroskopen mit:
  • digitalen Spiegelreflexkameras
  • digitalen spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektivfassung
  • C-Mount- USB- und Firewire Kameras
  • digitalen Kompaktkameras und Camcordern
        [weitere Informationen und Preise]
Welche digitale Kamera funktioniert am besten am Mikroskop?
LM Makroskop 16x

Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

 

[weitere Informationen und Preise]

Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie

[weitere Informationen und Preise]
Tipps und Tricks in der Mikro- und Makrofotografie
wing_drosophila  Demo-Fotos

Preise exkl. MwSt. und Versandkosten. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Canon, Nikon, Olympus, Sony,Fujifilm, Konica, Minolta, Pentax, Wild, Leica, Leitz, Intel... sind eingetragene Warennamen und Eigentum der jeweiligen Inhaber

© 1999-2018 MICRO TECH LAB   / Impressum  / Datenschutz / Newsletter / Presse

--