Micro Tech Lab Professionelle Lösungen für die digitale Mikro- und Makrofotografie
Produkte Tests & Kaufberatung Kontakt Bestellung Seitenübersicht Referenzen

 

Online Konfigurator: LM Mikroskop Adapter für alle Digitalkameras und Mikroskope
LM Adapter für die Mikroskopie im Überblick
Für folgende Mikroskope bieten wir LM Adapterlösungen an
LM Mikroskop Weitfeld Adapter für Okulartuben mit 30mm Innendurchmesser
LM Digital SLR Universal Weitfeld Adapter: Mit größerem Bildfeld und fokussierbar
LM Weitfeld Kompaktkamera Adapter für Ultra HD Camcorder
LM Makroskop 24x (15x und 11x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Makroskop 9x (5x und 3x) für Focus Stacking: Maximale Auflösung ohne Kompromisse
LM Foto-Mikroskop: die flexible Fotolösung für Kameras mit großen Sensoren!
Makro-Vorsatzlinsen: LM Macro 40 und 80 mit planachromatischer Präzisions-Optik
Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie (deutsch/englisch)
Micro Tech Lab Beratungsdienstleistung: Mikroskopie,Digitalkameras,Verbesserung der Bildqualität
Mikroskop-Kameras: Digital-Kamera Ranking für die Einsatz in der Mikroskopie
DSLR Kamera oder Mikroskop-Spezialkamera?
Canon EOS R als USB / Wlan Mikroskopkamera im Test: Überzeugende spiegellose Vollformat-Systemkamera für die Mikroskopie
Kameraempfehlung: Welche Kamera ist für den Einsatz am Mikroskop am besten geeignet
Zeiss Stemi 305 Stereomikroskop: Fotografieren mit digitalen Spiegelreflex- (DSLR) und Systemkameras (DSLM)

Telefon +43-664-7926425 ( Mo - Fr 10:00 - 16:00 )            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter     514

High End USB Mikroskopkamera mit 45 MP: Die spiegellosen Systemkameras Nikon Z 6 und  Z 7 am Mikroskop / Makroskop

Nikon bringt mit der Z-Serie eine neue Systemkamera-Generation auf den Markt

Nikon Z DSLM Mikroskopkamera

Gleich vorweg: Nikon hat es geschafft, eine neue Kameralinie zu designen, die maximale Bildqualität mit hoher Flexibilität vereint. Auf Basis der Vollformat-Spiegelreflexkamera D850 wurde eine spiegellose Systemkamera entwickelt und mit modernster Kameratechnik ausgestattet. Die Entwickler der Kamera haben es geschafft, die Vorteile bisheriger DSLRs und DSLMs zu vereinen. Bei der Nikon Z-Serie kommt ein vergrößerter Kameraanschluss (Z-Mount) zum Einsatz, um Objektive mit großem Linsendurchmesser einsetzen zu können. Das Z-Bajonett besitzt einen Innendurchmesser von 55mm (Nikon F-Mount hatte 47mm).

Wie bei Systemkameras üblich besitzen die Kameras kein Spiegelsystem,  wodurch ist sie kleiner und kompakter werden. Beim Einsatz am Mikroskop oder Makroskop ist der Spiegel ohnehin obsolet, da im Live View Modus (bei DSLRs mit hochgeklapptem Spiegel) über das Kameradisplay, einen externen Monitor oder noch besser über den PC/Mac, das Tablet oder das Smartphone gesteuert wird.

Vorteilhaft ist auch das klappbare Display, das den Workflow und die Ergonomie erhöht, wenn die Kamera am Mikroskop montiert ist.

klappbares Display Nikon Z serie

Das Herz der Kamera ist ein rückwärts belichteter Kleinbild Vollformat-Sensor (BPI-Technologie) für eine effektivere Lichtausbeute ohne Tiefpassfilter, der über eine hohe Auflösung, Dynamik und Lichtempfindlichkeit verfügt.

Die Z6 kommt auf 24 MP und eine Lichtempfindlichkeit von ISO 50 bis 204.800, die Z7 auf 45 MP und eine Lichtempfindlichkeit von ISO 32 bis 102.400. Damit besitzt die Z6 zwar eine geringere Bildpunkteanzahl, die große Einzelpixel-Fläche bringt jedoch Vorteile im Low Light Bereich (z.B. Fluoreszenzmikroskopie)  

Durch ihre hohe Bildpunkteanzahl  von 45 MP eignet sich die Z7 hervorragend für den Einsatz an Mikroskopen mit schwacher Vergrößerung (bis 30x), da mit dieser hohen Auflösung in dieser Übersichts-Vergrößerung noch mehr Details der Präparate sichtbar gemacht werden. Der integrierte fünf Achsen Sensor-Shift-Bildstabilisator hat die Möglichkeit zum Ausgleich von Vibrationen und Erschütterungen, was noch mehr Detailschärfe ergibt.

Endlich besteht auch die Möglichkeit, den Verschluss komplett elektronisch durchzuführen: Im „Silent Modus“ kann man den mechanischen Verschluss zur Steuerung der Belichtungszeit deaktivieren, die Aufnahme wird komplett lautlos - ohne die minimalste Erschütterung – durchgeführt. Bei der Arbeit mit unbewegten Präparaten bringt das den Vorteil einer noch höheren Auflösung. Auch eine Kombination aus elektronischem ersten und mechanischem zweiten Verschlussvorhang ist möglich. Bei der Aufnahme bewegter Objekte empfehlen wir hingegen die Belichtungssteuerung mit dem klassischen mechanischen Verschluss, da dieser den Sensor beim Auslösen abdeckt und eine weitere Belichtung verhindert. Dies ist wichtig, da der Aufnahmevorgang am Ende, beim Auslesen der Bildinformationen, sehr empfindlich auf Änderungen (z.B. durch Bewegungen des Fotoobjektes) reagiert und es ohne diese Abdeckung des Sensors im Extremfall zu Bildfehlern kommen kann. 

display oben Systemkamera Nikon Z

Gut gefällt uns bei den Kameras der Z-Serie das kleine, beleuchtete Display zur Anzeige der Einstellung. Es zeigt sehr übersichtlich alle wichtigen Einstellungen.

Wichtig gerade bei längeren Präsentationen ist, dass sich die Kamera nicht ständig automatisch auschaltet. Dafür lässt sich bei den Nikon Z Kameras das so genannte "Auto Power Off" deaktivieren.

Standard Einstellung Auto Power off auto power off deaktivieren

Die Kameras können auch Videos in Ultra HD (4K; 3840 x 2160) mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. In Full HD sind sogar 120 Bilder pro Sekunde – gerade für Slow Motion (Zeitlupe) Aufnahmen ist das interessant – möglich.

Die Z6 nutzt im Videomodus den ganzen Sensor (kein Crop, Full Frame Readout ). Dank der 10-Bit-HDMI-Ausgabe kann laut Nikon mittels N-Log ein Dynamikumfang von bis zu zwölf Blendenstufen (Nikon Produktinformationen) erreicht werden, auch Timecodes lassen sich mit aufzeichnen. Die maximale Aufnahmedauer beträgt 29 min 59 sek.

4K Video Einstellung, HD EInstellung

Die hohe 4K Video-Auflösung kann auch über den HDMI Ausgang zu großen externen Monitoren übertragen werden – praktisch für Präsentationen und Diskussionen des Live Bildes oder einfach für die tägliche Arbeit.

HDMI Auflösung auswählen

Bereits fast zum Standard gehört die HDR-Funktion. Unterschiedlich belichtete Bildserien werden zu einem Foto zusammengesetzt. Dies bringt Vorteile bei mikroskopischen Präparaten mit heterogener Schichtdicke, wie beispielsweise Insekten (Flügel dünn – Körper dick). 

Weitere Schnittstellen sind WLAN, Bluetooth und Snapbridge sowie ein USB-Anschluss in der Typ-C-Version, über die praktischerweise auch eine Stromversorgung mit Ladefunktion möglich ist. Besonders praktisch ist dies beim Labor- oder Studioeinsatz, da kein extra Batterie-Adapter mit Netzteil mehr notwendig ist.

Anschlüsse Nikon Systemkamera Mikroskopkamera

Die neue Nikon Z Modelle sind hervorragend für die Mikroskopie geeignet. Sie erzielen eine tolle Bildqualität und bieten hohe Flexibilität. Die Kameras lassen sich mithilfe der LM Mikroskop Adapter (BeschreibungOnline Produktfinder ) sehr einfach und stabil an nahezu alle Mikroskope anschließen. Im professionellen Umfeld wird meist der Fototubus des Mikroskops mit C-Mount-Anschluss verwendet, alternativ besteht jedoch auch die Möglichkeit, die Kamera am Okulartubus zu montieren. Für beide Möglichkeiten bieten wir eine große Adapter-Produktpalette an. Weiters haben wir neben dieser Standard-Lösung auch Weitfeld-Lösungen im Programm. Diese beinhalten eine hochwertige Weitfeld-Optik für eine perfekte Bildqualität, die für höchste Ansprüche im professionellen Einsatz entwickelt wurde.

Okulartubus AdapterCmount tubus adapter

 

DSLR bzw. DSLM-Kameras erzielen eine wesentlich bessere Bildqualität als vergleichbare Mikroskop-C-Mount Kameras. Zudem lassen sie sich bequem vom PC/Mac mit der Nikon Camera Control Software steuern. Dies ermöglicht eine tolle Live Bild Anzeige am PC – Fotos können direkt am PC abgelegt werden.

Nikon Kamerasoftware

Fazit: Die Bildqualität und Flexibilität der Nikon Z-Serie sind beeindruckend. Die Z6 bzw. Z7 hat uns für den Mikroskopeinsatz ausgesprochen gut gefallen. Sie wirkt etwas wie eine überarbeitete Nikon D850 und hat die Top-Position in unseren Mikroskop-Kamera-Ranking übernommen (Stand 2018 / Dezember). Weitere Informationen: Kamera-Ranking


Neue LM Digital-Adapter für:

Nikon Z6 with F-Mount Adapter FTZ / Nikon Z7 with F-Mount Adapter FTZ / Nikon D850 / Nikon D5 / Nikon D4s / Nikon D4 / Nikon D750 / Nikon D500 / Nikon D810 / Nikon D800 / Nikon D800E / Nikon Df / Nikon D610 / Nikon D600 / Nikon D7200 / Nikon DS-Qi2 (Microscope Camera) / Nikon D3x / Nikon D3S / Nikon D7100 / Nikon D7000 / Nikon DS-Ri2 (Microscope Camera) / Nikon D7500 / Nikon D700 / Nikon D3 / Nikon D5500 / Nikon D5200 / Nikon D5300 / Nikon D300 / Nikon D3400 / Nikon D5100 / Nikon D3200 /

Verwandte Themen
Zeiss Stemi 305 Stereomikroskop: Fotografieren mit digitalen Spiegelreflex- (DSLR) und Systemkameras (DSLM)
LM Mikroskop Adapter: Einfacher Wechsel der Kamera durch Bajonettadapter-Wechsel
Canon EOS R als USB / Wlan Mikroskopkamera im Test: Überzeugende spiegellose Vollformat-Systemkamera für die Mikroskopie
Testbericht Nikon D5600 als Mikroskopkamera: LM Adapterlösungen für C-Mount / Okulartuben mit 23,2 oder 30 mm
Test: Vollformat-Systemkamera Sony Alpha 7R III  am Mikroskop
Nikon D5 Netzwerkkamera: High Speed Profi DSLR am Mikroskop 
Test Canon EOS 4000D: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Nikon D850 - eine Vollformat-Profikamera für die höchsten Ansprüche
Test Sony Alpha 5100 (DSLM) am Mikroskop: Einfache Montage über Okular- oder Phototubus mit dem LM Mikroskopadapter
Naturfotografie Extrem Makro / Anwendungsbeispiel für das LM Makroskop : Distel
Fotografieren mit dem Huvitz HSZ-ZB700 Stereomikroskop mit einer Digitalen SLR, System oder USB-Kamera mithilfe der LM digital Adapter

High-End-Zwischenoptik zur Verbindung von Mikroskopen mit:
  • digitalen Spiegelreflexkameras
  • digitalen spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektivfassung
  • C-Mount- USB- und Firewire Kameras
  • digitalen Kompaktkameras und Camcordern
        [weitere Informationen und Preise]
Welche digitale Kamera funktioniert am besten am Mikroskop?
LM Makroskop 16x

Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

 

[weitere Informationen und Preise]

Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie

[weitere Informationen und Preise]
Tipps und Tricks in der Mikro- und Makrofotografie
wing_drosophila  Demo-Fotos

Preise exkl. MwSt. und Versandkosten. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Canon, Nikon, Olympus, Sony,Fujifilm, Konica, Minolta, Pentax, Wild, Leica, Leitz, Intel... sind eingetragene Warennamen und Eigentum der jeweiligen Inhaber

© 1999-2018 MICRO TECH LAB   / Impressum  / Datenschutz / Newsletter / Presse

--