Telefon +43-664-7926425            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter change language  change language  443

Leica DMi8 – ein inverses Mikroskop in Modulbauweise

Die LM Adapterlösungen für digitale Kameras sind das perfekte Verbindungsglied zwischen dem Leica DMi8  und digitalen Spiegelreflexkameras bzw. spiegellosen Systemkameras und ein Garant für hohe Bildqualität!

Für welche Einsatzbereiche auch immer – Ihr Mikroskop sollte genau Ihren Bedürfnissen entsprechen? Durch seine Modulbauweise ist das Leica DMi8 ein Basissystem für Anwendungen in der Industrie – Spezialisierungen und Aufrüsten sind jederzeit möglich. Der große Vorteil von inversen Mikroskopen ist der schnellere Arbeitsablauf, da der Probenwechsel schneller abläuft und eine große Arbeitsfläche für große und auch schwere Proben vorhanden ist.
Leica DMi8 inverses Mikroskop

Grundsätzlich gibt es die 3 Ausbaustufen DMi8 M, DMi8 C und DMi8 A. Mit allen drei Modellen sind die Kontrastmethoden Hellfeld, DIC, Polarisation und UC-3D möglich. Letzteres ist die sogenannte „Ultra-Contrast 3 D“ Beleuchtung, mit deren Hilfe eine Probe aus verschiedenen Richtungen beleuchtet wird, um damit zusätzliche Informationen zur Oberflächenstruktur und einen höheren Kontrast zu erzielen. Die Varianten DMi8 C und A bieten zusätzlich eine Durchlichtvariante mit Hellfeld, Polarisation, Phasenkontrast, DIC und Dunkelfeld sowie die Auflicht-Methoden HDF und Fluoreszenz.

Allen gemeinsam ist der 6-fach Objektivrevolver, dessen Ausstattung jedoch variiert (codiert, motorisiert; M32, M25). Das Stativ ist ohne und mit Anzeige bzw. Funktionstasten und Touchscreen erhältlich. Auch beim Fokus sind manuelle und motorisierte Varianten verfügbar.

Leica bietet ein Makro-Objektiv an, das im Vergleich zu Standardobjektiven das vierfache Sehfeld (35,7mm bei 0,7x Vergrößerung) bietet.

Die Eigenschaften der einzelnen Mikroskopsysteme sind im Detail:

Leica DMi8 M: Basissystem für einfache Routineaufgaben, manuell, 2-Gang-Getriebe, für die wichtigsten Kontrastverfahren geeignet, LED-Beleuchtung für alle Kontrastverfahren, Beleuchtungssteuerung, Software Leica Application Suite

Leica DMi8 C: codierte Komponenten zur Reproduzierbarkeit der Ergebnisse, manuelles 2- oder 3-Gang-Fokustrieb, codierter Objektivrevolver, Reflektorrevolver codiert oder uncodiert, UC-3D Beleuchtung, alle wichtigen Kontrastverfahren, AL/DL-Schalter, LED-Beleuchtung, Intensity Manager, Software Leica Application Suite. Das DMi8 C ist auch mit Fotoport erhältlich. Auf diesen lassen sich mithilfe unserer LM Digital Adapter so gut wie alle DSLR und Systemkameras kinderleicht montieren.
Montage DSLR mit LM Mikroskopadapter auf DMi8C

Leica DMi8 A: motorisiertes System für anspruchsvolle Forschungsanwendungen, motorisierter oder 3-Gang-Fokustrieb, 6-fach Objektivrevolver motorisiert oder codiert, Reflektorrevolver motorisiert, codiert oder uncodiert, manuelle oder motorisierte UC-3D Beleuchtung, alle wichtigen Kontrastverfahren, LED-Beleuchtung, Beleuchtungs- und Kontrastmanagement mit Blendenmodul, Software Leica Application Suite

Zusätzlich zum oberen Kameraport existiert noch ein seitlicher Port, an dem der Benutzer ebenfalls eine Kamera anbringen kann. Das Betrachtungsfeld für alle Kameraanschlüsse wurde von Leica vergrößert. Optimiert für moderne sCMOS Kameras, besitzt das Leica DMi8 ein erweitertes Betrachtungsfeld von 19 mm im Vergleich zu 16 mm von Standard- Kameraanschlüssen.

Die Okulare gewährleisten ein vergleichsweise großes Betrachtungsfeld von bis zu 25 mm.


Fotografie:

Die Adaption an digitale Spiegelreflex-(DSLR), spiegellosen Systemkameras (DSLM)- oder C-Mountkameras erfolgt sehr einfach mit den LM digital SLR Adaptern mit planachromatischer Optik. Mit unseren Produkten gelingen Mikroskopfotos von sehr hoher Qualität. Für die Wahl des passenden Adapters an Ihre Kamera steht Ihnen unser Online-Konfigurator zur Verfügung. Oder Sie kontaktieren uns per Mail, am besten mit Fotos Ihres Mikroskops.

Aktuelle digitale spiegellosen Systemkameras (DSLM) und DSLR- und Systemkameras verfügen über die moderneste Technologie und sind großteils für die Mikroskopie sehr gut geeignet. Die meisten lassen sich auch bequem vom PC /Mac aus steuern. Bedingt durch die hohen Verkaufszahlen haben diese im Vergleich zu Mikroskop-Spezialkameras ein exzellentes Preis-/Leistungsverhältnis.

Merkmale von Top DSLR- und Systemkameras (DSLM):
- große, leistungsfähige Vollformatsensoren (36 x 24 mm)
- Sensorauflösung von 61 Megapixel - 240 Megapixel mit Pixel Shift Technologie
- Serienaufnahmen von 30 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung
- hohe Lichtempfindlichkeit von über ISO 409.600
- Hoher Dynamikumfang (etwa 15 Blendenstufen)
- kurze Belichtungszeiten von 1/8000 Sekunde , bis zu 1/32.000 Sekunden mit Hilfe des digitale Verschlusses
- Videoaufnahmen in Ultra HD (4k / 8k)
- Live Video Aufnahmen auf externen Monitoren in Ultra HD-Qualität

In den meisten Fällen sind diese Kameras deutlich leistungsfähiger als Mikroskopkameras mit kleinen Sensoren (1/2" oder 2/3"). Auf unserer Website finden Sie ebenfalls unsere aktuellen Kameraempfehlungen und ein Kameraranking, speziell ausgearbeitet für die Mikroskopie.




Neue LM Digital-Adapter für: Nikon Z9 / Sony Alpha 1 / Sony FX3 Cinema Line / Sony Alpha 9 II (ILCE-9M2) / Sony Alpha 9 / Nikon D6 / Canon EOS R3 / Sony Alpha 7R IV / Canon EOS R5 / Sony Alpha 7S II / Sony Alpha 7R III / Canon EOS R6 / Nikon Z6 / Nikon Z6II / Sony Alpha 7R II / Nikon Z7 / Nikon Z7II / Canon EOS R / Canon EOS Ra (Astro) / Nikon Z5 / Sony Alpha 7C / Canon EOS RP / Sony Alpha 7S / Canon EOS R7 / Canon EOS R10 / Canon EOS 1D X Mark III / Nikon Z50 / Nikon D850 / Canon EOS 1D X Mark II / Nikon D780 / Olympus OM-1 / Sony Alpha 7III / Olympus OM-D E-M1 Mark III / Nikon D5 / Sony Alpha 6600 / Olympus OM-D E-M1X / Sony Alpha 6400 / Sony Alpha 6100 / Sony ZV-E10 / Canon EOS 1D X / Nikon D4s / Olympus OM-D E-M5 III / Canon EOS 90D / Canon EOS 5D Mark IV / Nikon D4 / Nikon D750 / Canon EOS 6D Mark II / Fujifilm X-T4 / Fujifilm X-T3 / Sony Alpha 6300 / Sony Alpha 6500 /