Telefon +43-664-7926425            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter change language  change language  change language  340

Die retrostyle Systemkamera Olympus OM-D E-M5 ausführlich getestet für die Mikroskopie

Die Markteinführung der Systemkamera Olympus OM-D E-M5 war bereits 2012. Da Systemkameras aber für die Anwender immer interessanter werden, wollten wir testen, wie sich die Olympus OM-D E-M5 in der Mikrofotografie schlägt. 

Olympus OM-D E-M5 Systemkamera Vorderansicht

Designet wurde die spiegellose Systemkamera Olympus OM-D E-M5 im Retrostil. Das Gehäuse der Kamera ist sehr robust und gut verarbeitet. Olympus hat es sogar spritzwassergeschützt gemacht. Sie wiegt ohne Objektiv leichte 420 g. 

Olympus OM-D E-M5 Seitenansicht

Aufgrund ihrer leichten und kleinen Bauform ist sie ideal für den Outdoor-Bereich. 

Der Sensor hat 16 Megapixel Auflösung. Die Farbtiefe beträgt 36 bit und die Lichtsensibilität lässt sich von ISO 100 bis ISO 25.600 einstellen. Die Olympus OM-D E-M5 hat einen tollen digitalen Sucher und einen superschnellen Autofokus. In der Mikroskopie sind diese zwei Punkte aber nicht von Bedeutung.

 Olympus OM-D E-M5 Mikroskop Bild

Die Kamera verfügt über ein klappbares Display, sogar mit Touchscreen

Olympus OM-D E-M5 am Fototubus eines Mikroskops mit LM digital Adaptern

Die Installation der Systemkamera Olympus OM-D E-M5 auf dem Fototubus eines Mikroskops ist sehr einfach mit unseren LM digitalen Adaptern.

Olympus OM-D E-M5 am Okulartubus des Mikroskops mit LM digital Adapter    

Auch wenn kein Fototubus vorhanden ist, lässt sich die Olympus OM-D E-M5 kinderleicht auf dem Okulartubus eines Mikroskops mit unseren LM digitalen Adaptern montieren. Die optische Qualität der Adapterlösung ist bei beiden Lösungen (Fototubus und Okulartubus) gleich gut!

Die Kamera (Olympus OM-D E-M5) lässt sich leider nicht über eine Software per PC oder Mac steuern. Daher ist sie für den Einsatz im professionellen Umfeld nur bedingt zu empfehlen, da der Workflow dadurch einfach geringer ist. Auch kann kein Live View Bild über den HDMI-Port auf einen externen Monitor ausgegeben werde. Dies ist zu bedenken, wenn man plant, die Kamera bei Präsentationen einzusetzen. Die gelieferte Bildqualität der Kamera ist allerdings gut. 

Ebenfalls verfügt die Kamera nicht über WLAN.

Fazit:

Die Olympus OM-D E-M5 ist eine gut gebaute spiegellose Systemkamera, die für den mobilen Einsatz konzipiert wurde. Die Bildqualität ist gut und praktisch ist ebenfalls das klappbare Display mit Touchscreen. Für den professionellen Einsatz in der Mikroskopie vermissen wir allerdings einige Features, wie die Steuerungsmöglichkeit via PC oder die Live View Ausgabe über einen HDMI-Port. Aus diesem Grund raten wir FourThirds-Fans für die Anwendung in der Mikro- und Makroskopie die neue Olympus E-M1.

19.11.2014


Neue LM Digital-Adapter für: Olympus OM-D E-M1 / Olympus E-5 / Olympus E-3 / Olympus E-30 / Olympus E-620 / Olympus Pen E-PL7 / Olympus OM-D E-M5 / Olympus Pen E-PL5 / Olympus OM-D E-M10 / Olympus Pen E-PM2 / Olympus E-330 / Olympus E-520 / Olympus E-420 / Olympus E-450 / Olympus E-510 / Olympus E-410 / Olympus Pen E-PL8 / Olympus Pen E-PL6 / Olympus Pen E-PL3 / Olympus Pen E-PM1 / Olympus Pen E-P1 / Olympus Pen E-P2 / Olympus E-600 / Olympus Pen E-PL1 / Olympus Pen E-PL2 / Olympus E-400 / Olympus SP-610UZ / Olympus C-7070 Wide Zoom / Olympus SZ-20 / Olympus SZ-30MR / Olympus C-5060 Wide Zoom / Olympus FE-47 / Olympus FE-4040 / Olympus FE-5035 / Olympus mju-5010 / Olympus mju-7040 / Olympus mju-9010 / Olympus mju Tough-6020 / Olympus mju Tough-8010 / Olympus SP-800UZ /