Micro Tech Lab Professionelle Lösungen für die digitale Mikro- und Makrofotografie
Produkte Tests & Kaufberatung Kontakt Bestellung Seitenübersicht Referenzen

 

LM Adapter für die Mikroskopie im Überblick
Für folgende Mikroskope bieten wir LM Adapterlösungen an
Online Konfigurator: LM Mikroskop Adapter für alle Digitalkameras und Mikroskope
LM Adapter-Lösung für Mikroskop C-Mount Port mit Verkleinerungsoptik ( 0,5x / 0,6x / 0,7x  oder f 55 mm / f 75 mm / f 100 mm)
LM DSLR Makroskop 16x: Professionelle Fotodokumentation zum Schnäppchenpreis
LM Makroskop 32x: Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop / Makroskop
LM Foto-Mikroskop: die flexible Fotolösung für Kameras mit großen Sensoren!
Makro-Vorsatzlinsen: LM Macro 40 und 80 mit planachromatischer Präzisions-Optik
Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie (deutsch/englisch)
Micro Tech Lab Beratungsdienstleistung: Mikroskopie,Digitalkameras,Verbesserung der Bildqualität
Dienstleistung: Verbesserung der Bildqualität durch Überprüfung des Mikroskops
Digital-Kamera Ranking für die Einsatz in der Mikroskopie
Leitfaden zur Kamerawahl für die Mikrofotografie
DSLR Kamera oder Mikroskop-Spezialkamera?
Bildsensor: Dynamikumfang - Einfluss auf die Bildqualität
Mikroskop Empfehlung
LM Mikroskopadapter: Die professionelle Canon EOS 5D Mark IV überzeugt am Mikroskop!
LM Mikroskopadapter: die neue Mittelklasse-DSLR Canon EOS 80D passt ausgezeichnet auf Ihr Mikroskop!
Test:Die Systemkamera Canon EOS M5 am Mikroskop
Zeiss Stemi 508 Stereomikroskop: Mikroskop Adapter für Digitalkameras (DSLR- und Systemkameras, Camcorder)
Olympus IX2 – Serie: DSLR- und Systemkameras bieten Ihnen Aufnahmen mit maximaler Bildqualität
Adapterlösung für das Stereomikroskop Stemi SV8 von Zeiss
Die Nikon SMZ 645-660 Stereomikroskope in der Mikrofotografie
LM Digital Adapter machen die inversen Nikon Eclipse MA 100 und MA 200 Mikroskope fit für die Mikrofotografie
Hervorragende Bilder mit den Geräten Leica DM 4B/ DM 6B und LM Digital Adapter
LM Fotomikroskop mit der Nikon C-Mountkamera DS-Fi2 und der Kontrolleinheit DS-L3 für Standardmessaufgaben, Langzeitbeobachtungen etc.
Installation von modernen Kamerasystemen (DSLR-, System- und C-Mountkameras) mit den LM digital Adaptern an das Stereomikroskop Olympus SZX9

Telefon +43-664-7926425 ( Mo - Fr 10:00 - 16:00 )            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter     359

Die Sony Alpha 7R am Mikroskop mit den bewährten LM digital Adaptern

Die spiegellose Vollformatkamera Sony Alpha 7R ist eine Besonderheit. Sony stellte sich der Herausforderung, modernste Sensortechnik in ein sehr kleines Gehäuse einzusetzen. 

 

Sony Alpha 7R

In den bisher am Markt erhältlichen Systemkameras ist lediglich ein kleinerer Sensor eingebaut, zumeist APS-C Sensor. Das Spezielle an Systemkameras ist, dass sie keinen Spiegel oder Prisma zum Umlenken des Sucherbildes besitzen. Der Vorteil liegt darin, dass das Kameragehäuse sehr klein gehalten werden kann und die Kameras daher sehr gut für den mobilen Einsatz geeignet sind.

Das Gehäuse der Kamera ist wie schon erwähnt, sehr klein, die Kamera wiegt ohne Objektiv 407gr. Sie besitzt einen Vollformatsensor mit 36,8 Megapixel. Die Sony Alpha 7R hat sogar ein klappbares Display. Das Display selbst ist sehr gut.

Die ISO-Sensibilität lässt sich von 100 - 25.600 automatisch eistellen und manuell von 50 - 25.600. Die Farbtiefe liegt bei 42 bit

Die Sony Alpha 7R hat einen HDMI Port, an dem auch ein Live Bild auf einem externen Monitor ausgegeben werden kann. Weiters verfügt die Kamera über WLAN/WiFi. Eine weitere Besonderheit der Kamera ist auch die Möglichkeit des Batterieaufladens. Dies erfolgt über den USB-Anschluss der Kamera.

Der Stromsparmodus lässt sich auf maximal 30 Minuten einstellen. Für einige Anwendungen, wie etwa Vorträge und Diskussionen ist dies sehr kurz. 

Eine spannende Besonderheit besitzt die Sony Alpha 7R - die Crop Anpassung für APS-C Objektive. Mit dieser Funktion kann man die Vignettierung beeinflussen. Dieser Menüpunkt ist eine Notlösung, um mit nicht kompatiblen Objektiven Fotos ohne Randabschattung zu erhalten. Dabei wird nur ein Teil des Sensors verwendet.

Der Einsatz der Sony Alpha 7R am Mikroskop stellt ein sehr spezielles Anwendungsgebiet dar. Das größte Plus der Kamera, nämlich die kleine Bauform, spielt in der Mikroskopie, im stationären Einsatz eher eine Nebenrolle. Viel wichtiger in der Mikroskopie ist die Ergonometrie bei fixer Montage am Mikroskop und natürlich die Bildqualität. Eine manuelle Bedienung der Kamera wird in der Mikroskopie so gut wie möglich vermieden aufgrund der Verwacklungsgefahr. Daher ist ein vorrangiger Punkt die Möglichkeit, die Kamera vollständig per PC oder MAC zu steuern. Die Steuerung per PC erhöht den Workflow und ermöglicht eine deutlich bessere Bildqualität.

Die Sony Alpha 7R kann mit unseren LM digital Adaptern sowohl am Fototubus als auch am Okulartubus eingesetzt werden.

Sony stellt eine Remote Control Software zur Verfügung, die gratis downgeloaded werden kann. Das ist sehr hilfreich, weil die Kamera nun auch per PC oder Mac gesteuert werden kann. Die Software ist allerdings sehr minimal. Sie erlaubt das Auslösen der Kamera und auch die automatische Ablage am PC. Leider fehlen einige wichtige Funktionen, nämlich die Live Bild Anzeige am Rechner und das Scharfstellen mit Lupenfunktion. Das ist schade, da die Remote Control Software der Konkurrenz (Canon, Nikon und Olympus) diese Funktionen schon sehr lange implementiert haben.

Das bedeutet, dass die Steuerung der Kamera nur über das Display oder einen externen Monitor möglich ist. Das Fokussieren mit der Lupenfunktion funktioniert nur mit der C1 Taste und Zoom über das Stellrad. 

Für den stationären Einsatz im Labor oder Fotostudio ist dies etwas zu wenig. Wünschen würden wir uns noch + und - Tasten oder noch besser ein Update der Remote Control Software.

Fazit:

Der Fokus der Sony Alpha 7R liegt eindeutig auf dem mobilen Einsatz mit dem Top-Sensor im extrem kleinen Gehäuse. Im stationären Einsatz, wie im Spezialgebiet der Mikrofotografie ergeben sich daraus auch einige Nachteile. Das Gehäuse hat sehr wenig Platz für wichtige Knöpfe, wie + und - Zoom des Live Bilde. Dies wäre kein Problem, wenn Sony eine gute Remote Control Software hätte, um die Kamera vollständig per PC zu steuern. Für gelegentliches Fotografieren am Mikroskop ist die Kamera gut geeignet, will man aber regelmäßig Fotodokumentationen durchführen, so raten wir zu einer anderen Kamera.  

13.07.2015

     


Neue LM Digital-Adapter für:

Sony Alpha 7S II / Sony Alpha 7R II / Sony Alpha 7S / Sony Alpha 77 II / Sony Alpha 7R / Sony Alpha 7 / Sony SLT-A99 / Sony Alpha 7II / Sony Alpha 6000 / Sony Alpha 77V / Sony Alpha 580 / Sony Alpha 5100 / Sony Alpha 5000 / Sony Alpha 55 / Sony Alpha 33 / Sony Alpha 35 / Sony NEX-7 / Sony NEX-6 / Sony Alpha 57 / Sony Alpha 37 / Sony NEX-5N / Sony NEX-C3 / Sony NEX-F3 / Sony NEX-5 / Sony NEX-3 / Sony Alpha 65V / Sony Alpha 700 / Sony Alpha 850 / Sony Alpha 900 / Sony NEX VG10 / Sony Alpha 3000 / Sony Alpha 450 / Sony Alpha 560 / Sony DSC-HX9V / Sony DSC-HX100V / Sony DSC-WX7 / Sony DSC-WX10 / Sony DSC-H70 / Sony DSC-HX7V / Sony DSC-TX10 /

Verwandte Themen

High-End-Zwischenoptik zur Verbindung von Mikroskopen mit:
  • digitalen Spiegelreflexkameras
  • digitalen spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektivfassung
  • C-Mount- USB- und Firewire Kameras
  • digitalen Kompaktkameras und Camcordern
        [weitere Informationen und Preise]
Welche digitale Kamera funktioniert am besten am Mikroskop?
LM Makroskop 16x

Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

 

[weitere Informationen und Preise]

Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie

[weitere Informationen und Preise]
Tipps und Tricks in der Mikro- und Makrofotografie
wing_drosophila  Demo-Fotos

Preise exkl. MwSt. und Versandkosten. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Canon, Nikon, Olympus, Sony,Fujifilm, Konica, Minolta, Pentax, Wild, Leica, Leitz, Intel... sind eingetragene Warennamen und Eigentum der jeweiligen Inhaber

© 1999-2016 MICRO TECH LAB   / Impressum  / Datenschutz / Newsletter / Presse

OK