Micro Tech Lab Professionelle Lösungen für die digitale Mikro- und Makrofotografie
Produkte Tests & Kaufberatung Kontakt Bestellung Seitenübersicht Referenzen

 

LM Adapter für die Mikroskopie im Überblick
Für folgende Mikroskope bieten wir LM Adapterlösungen an
Online Konfigurator: LM Mikroskop Adapter für alle Digitalkameras und Mikroskope
LM Adapter-Lösung für Mikroskop C-Mount Port mit Verkleinerungsoptik ( 0,5x / 0,6x / 0,7x  oder f 55 mm / f 75 mm / f 100 mm)
LM DSLR Makroskop 16x: Professionelle Fotodokumentation zum Schnäppchenpreis
LM Makroskop 32x: Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop / Makroskop
LM Foto-Mikroskop: die flexible Fotolösung für Kameras mit großen Sensoren!
Makro-Vorsatzlinsen: LM Macro 40 und 80 mit planachromatischer Präzisions-Optik
Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie (deutsch/englisch)
Micro Tech Lab Beratungsdienstleistung: Mikroskopie,Digitalkameras,Verbesserung der Bildqualität
Dienstleistung: Verbesserung der Bildqualität durch Überprüfung des Mikroskops
Digital-Kamera Ranking für die Einsatz in der Mikroskopie
Leitfaden zur Kamerawahl für die Mikrofotografie
DSLR Kamera oder Mikroskop-Spezialkamera?
Bildsensor: Dynamikumfang - Einfluss auf die Bildqualität
Mikroskop Empfehlung
LM Mikroskopadapter: Die professionelle Canon EOS 5D Mark IV überzeugt am Mikroskop!
LM Mikroskopadapter: die neue Mittelklasse-DSLR Canon EOS 80D passt ausgezeichnet auf Ihr Mikroskop!
Test:Die Systemkamera Canon EOS M5 am Mikroskop
Zeiss Stemi 508 Stereomikroskop: Mikroskop Adapter für Digitalkameras (DSLR- und Systemkameras, Camcorder)
Olympus IX2 – Serie: DSLR- und Systemkameras bieten Ihnen Aufnahmen mit maximaler Bildqualität
Adapterlösung für das Stereomikroskop Stemi SV8 von Zeiss
Die Nikon SMZ 645-660 Stereomikroskope in der Mikrofotografie
LM Digital Adapter machen die inversen Nikon Eclipse MA 100 und MA 200 Mikroskope fit für die Mikrofotografie
Hervorragende Bilder mit den Geräten Leica DM 4B/ DM 6B und LM Digital Adapter
LM Fotomikroskop mit der Nikon C-Mountkamera DS-Fi2 und der Kontrolleinheit DS-L3 für Standardmessaufgaben, Langzeitbeobachtungen etc.
Installation von modernen Kamerasystemen (DSLR-, System- und C-Mountkameras) mit den LM digital Adaptern an das Stereomikroskop Olympus SZX9

Telefon +43-664-7926425 ( Mo - Fr 10:00 - 16:00 )            Folge Micro_Tech_Lab auf Facebook Folge Micro_Tech_Lab auf Twitter         316

Retro-Look am Mikroskop: Die Vollformatkamera Nikon Df in der Mikroskopie

Die Nikon Df ist eine etwas "andere" Kamera. Nikon durchbricht mit diesem Modell die gängigen Designs und bringt eine Kamera auf den Markt, die sich auf das Wesentliche konzentriert! Doch was bedeutet dies für die Mikroskopie?

Nikon Df  Vollformat Sensor Nikon Df Vollformat Rückansicht

Die Bauweise der Nikon Df orientiert sich an den alten analogen Nikon Spiegelreflexkameras. Die Einstellräder für Belichtungszeit und ISO-Empfindlichkeit sind mechanisch und oben auf der Kamera platziert. Auch die Aufnahmebetriebsart und das Programm wählt man per Rad. In der Anwendung erweist sich dies als durchaus sehr praktisch, da man nicht im Menü surfen muss für Veränderungen und auch auf einen Blick die Einstellungen sieht. Das Gehäuse selbst ist aus Magnesium, großflächig mit Gummi überzogen und somit sehr robust. Das Gewicht ist mit 765 gr (nur Gehäuse) eher leicht.

Die Nikon Df ist sehr edel verarbeitet, sie ist in jedem Fall deutlich hochwertiger gefertigt als die Nikon D6100 oder die Nikon D800.

Leider verfügt die Kamera über kein dreh- und schwenkbares Display, da hält sich Nikon ganz an das Design der Profi-Kameras (die Nikon D4 und die Nikon D800 haben auch kein schwenkbares Display). Das Display selbst jedoch ist sehr gut, aber nicht berührungsempfindlich. Bei der Nikon Df hat man den Fokus stark auf das Wesentliche in der Fotografie gelegt und auf jeglichen Schnick-Schnack verzichtet. Konzipiert ist die Kamera eindeutig für ambitionierte Fotografen, die schon über einige Erfahrung mit Kameras verfügen.

Der Vollformat-Sensor ist derselbe wie in der Nikon D4 (16,2 Megapixel). Die ISO-Empfindlichkeit lässt sich von 100 - 12.800 automatisch regeln und manuell lässt sie sich von 50 auf 204.800 erweitern. Die Farbtiefe beträgt 42 bit.

Schnell haben wir festgestellt, dass nur der Look Retro ist, nicht aber das Innenleben der Kamera. Die Kamera kann wie jeder andere Nikon DSLR Kamera über die Software Nikon Camera Control 2 per PC gesteuert werden. Für die Anwendung in der Mikroskopie ist dies essentiell, erst dadurch lässt sich eine sehr gute Bildqualität erzielen, da man sämtliche Verwacklungen durch das Berühren der Kamera vermeiden kann.

Die Kamera arbeitet auch ohne CPU-Objektiv sehr gut, dies lässt ihren Einsatz auf Mikroskopen, Makroskopen,Teleskopen und auch mit alten analogen Objektiven zu. 

 

Mit den LM digitalen Mikroskopadaptern kann man die Nikon Df auch auf allen handelsüblichen Mikroskopen montieren. Wir bieten Lösungen sowohl für Okulartuben als auch Fototuben an.

 

Wir empfehlen das Arbeiten im Zeitautomatikmodus.

  

Arbeitet man im Live View Modus, so sollte darauf geachtet werden, dass der Spiegel immer hochgeklappt ist. Dann wird beim Auslösen nur der Verschluss angesteuert. Der MUP/Q Modus sollte nicht verwendet werden, durch die Spiegelbewegungen kommt es zu Erschütterungen, die zu Verwacklungen und Unschärfen auf den Fotos führen.

Eine Live Bild Ausgabe am HDMI-Port ist möglich, inklusive eingeblendeter Informationen. Über den HDMI-Port ist eine unkomprimierte Ausgabe (bessere Qualität der Bilder) der Daten für externe Aufnahmegeräte möglich.

Nicht möglich ist das Aufnehmen von HD Videos.

Fazit:

Die Nikon Df Kamera ist wunderbar verarbeitet und bietet viele Einstellmöglichkeiten. Sie ist eindeutig konzipiert als Gegenpol zur Touchscreen-Kamera Generation. Für Experten ist sie einfach zu bedienen, da die Bedienelemente sehr übersichtlich sind. Aber auch Einsteiger werden mit der Kamera glücklich sein und gut zurecht kommen. Der Fokus der Kamera liegt zwar auf dem Wesentlichen, trotzdem funktionieren aber auch alle Automatikfunktionen. Sowohl der Vollformat Sensor als auch das Display sind sehr gut. Abgesehen davon, dass man keine HD-Video machen kann, ist die Nikon Df für die Anwendung in der Mikroskopie sehr gut geeignet.  Mit dem stolzen Einführungspreis von € 2.999,- ist sie aber wohl nur für Liebhaber eine wirkliche Alternative.

20.02.2014


           


Neue LM Digital-Adapter für:

Nikon D750 / Nikon D500 / Nikon D810 / Nikon D4s / Nikon D800 / Nikon D800E / Nikon D4 / Nikon Df / Nikon D610 / Nikon D600 / Nikon D7200 / Nikon DS-Qi2 (Microscope Camera) / Nikon D3x / Nikon D3S / Nikon D7100 / Nikon D7000 / Nikon DS-Ri2 (Microscope Camera) / Nikon D700 / Nikon D3 / Nikon D5500 /

Verwandte Themen

High-End-Zwischenoptik zur Verbindung von Mikroskopen mit:
  • digitalen Spiegelreflexkameras
  • digitalen spiegellosen Systemkameras mit Wechselobjektivfassung
  • C-Mount- USB- und Firewire Kameras
  • digitalen Kompaktkameras und Camcordern
        [weitere Informationen und Preise]
Welche digitale Kamera funktioniert am besten am Mikroskop?
LM Makroskop 16x

Verwandeln Sie Ihre digitale Spiegelreflexkamera in ein Mikroskop

 

[weitere Informationen und Preise]

Spezial Einschlussmittel für die Mikroskopie

[weitere Informationen und Preise]
Tipps und Tricks in der Mikro- und Makrofotografie
wing_drosophila  Demo-Fotos

Preise exkl. MwSt. und Versandkosten. Irrtümer, Änderungen und Druckfehler vorbehalten

Canon, Nikon, Olympus, Sony,Fujifilm, Konica, Minolta, Pentax, Wild, Leica, Leitz, Intel... sind eingetragene Warennamen und Eigentum der jeweiligen Inhaber

© 1999-2016 MICRO TECH LAB   / Impressum  / Datenschutz / Newsletter / Presse

OK